Axel Scheffler

Axel Scheffler wurde 1957 in Hamburg geboren und lebt  als Illustrator in London. Er studierte Kunstgeschichte in Hamburg (»Davon ist nix hängen geblieben.«), gewann (nach eigenen Angaben) 1978 bei einem Zeichenwettbewerb eine lila Plüschkuh, 1981 ein Kopfkissen (mit Entendaunen) und absolvierte 1982 bis 1985 ein Grafik-Studium im englischen Corsham bei Bath.

Seine Cartoons, Illustrationen und satirischen Gelegenheitsbilder sind mit rätselhaften Tieren garniert, dazu lebensnah mit Affen, Hühnern, Schweinen, Hasen und dicknasigen Personen unterschiedlicher Herkunft. Als er noch klein war, wollte er Tierforscher werden – was er denn wohl auf seine Art geworden ist.

Seine Bilderwelt ist eigenartig genug, um sich jeglicher Einordnung widersetzen zu können. Als Vorbilder nennt er die »Altmeister« Saul Steinberg, Tomi Ungerer, Sempé, Gorey oder William Steig, aber auch F. K. Waechter, Wolf Erlbruch und Rotraut Susanne Berner. Neben Bilderbuchillustrationen schafft er auch Zeichnungen für Magazine und Zeitschriften sowie für die Werbung.  Axel Scheffler gehört zu den weltweit beliebtesten Kinderbuchillustratoren und wurde 2018 im Rahmen der British Book Awards als »Illustrator of the Year« geehrt.

»Axel Scheffler ist der erfolgreichste deutsche Illustrator der Gegenwart.«
Tilman Spreckelsen, FAZ, 10.8.2008