Osterpost vom Grüffelo

Wollt ihr zu Ostern nicht mal wieder einen schönen Brief schreiben? Passend dazu gibt es jetzt die Grüffelo-Briefmarke. Hier sind Tipps für eure Ostergrüße

Über Post freut sich jeder. Auch die Oma, der Opa, Tanten, Onkel oder wirklich gute Freunde. Wunderschöne Osterbriefe sind eine ganz besondere Überraschung. Je persönlicher solch ein Brief ist, desto besser. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Hier ein paar Anregungen, die du mit deinen Kindern leicht umsetzen kannst:

Am besten ihr nehmt ein weißes Papier und bemalt es mit Wasserfarben (möglichst helle Töne!). Wenn die Farbe getrocknet ist, kann man mit schwarzem oder goldenem Stift drauf malen.

Oder deine Kinder erzählen eine kleine Geschichte und du schreibst sie auf. Das ist dann eure ganz persönliche Ostergeschichte, die man kopieren und verschicken kann.

Natürlich können die Kinder auch Ostereier zeichnen und mit Buntstiften anmalen, mit wilden Linien oder filigranen Mustern, mit Treckern, Blumen oder wilden Tieren.

Oder ihr zeichnet die kleine Maus, eine Schlange, die sich um ein Ei herumschlängelt, einen roten Fuchs oder die Eule mit ihren großen Augen!

Garantiert einmalig schön wird der Brief, wenn ihr auch noch den Briefumschlag bemalt. Wichtig ist nur, dass die Adresse gut zu lesen ist. Und ganz zum Schluss kommt dann die Grüffelo-Briefmarke drauf, die du in jedem Postshop bekommst, aber auch bestellen kannst.  

So schön kann Ostern mit dem Grüffelo sein!