Kennst du schon den Grüffelo-Song? Man kann ihn pfeifen und singen, trommeln und tanzen. Aber Achtung, das Lied vom berühmten Grüffelo ist ein echter Ohrwurm!

Die Stimme ist ein ganz tolles Instrument, denn wir haben sie immer bei uns. Für Kinder ist Singen ganz natürlich und oft auch alltäglich. Manchmal drückt es einen Zustand größter Freude aus, manchmal tröstet es oder man summt sich in den Schlaf. Singen entspannt und macht glücklich. Und zusammen singen, das wissen wir, macht noch tausendmal mehr Spaß. Julia Donaldson, die Autorin des »Grüffelo«, weiß, wie gerne Kinder singen und wie wichtig es ist, niemals das Singen zu vergessen. Sie hat schon viele Lieder komponiert – auch den Grüffelo-Song.

 

Grüffelo-Song

Das Lied vom Grüffelo ist ganz einfach. Man kann ganz leise anfangen, dann immer lauter werden und wieder von vorne anfangen. Klick hier für eine kleine Kostprobe.

Und hier der Text, so kannst du besser mitsingen, wenn du es noch nicht auswendig kannst:

»Er hat schreckliche Hauer und schreckliche Klauen

Und schreckliche Zähne, um Tiere zu kauen,

ja, der Grüffelo, Grüffelo, Grüffelo.

Ja, der Grüffelo.


Er hat knotige Knie, eine grässliche Tatze

Und vorn im Gesicht eine giftige Warze,

ja, der Grüffelo, Grüffelo, Grüffelo.

Ja, der Grüffelo.


Er hat feurige Augen, eine Zunge sooo lang

und Stacheln am Rücken, da wird’s einem bang.

Ja, der Grüffelo, Grüffelo, Grüffelo.

Ja, der Gr … rr … rr … rüffelo.

Ja, der Grüffelo!«

 

Grüffelochor

Ihr könnt das Grüffelolied natürlich auch zusammen singen und aufführen. Deine Kinder spielen die wunderbar zischende Schlange, den hüpfenden Frosch, die piepsende Maus oder die sich im Wind wiegenden Bäume. Vielleicht wollt ihr auch ein ganzes Grüffelo-Konzert planen, zum Beispiel ein Stampf- und Trommelkonzert, zu dem die Kinder Instrumente oder andere »Geräuschemacher« mitbringen (Rasseln, Töpfe, Schneebesen). Alles ist erlaubt, alles ist möglich. Hauptsache, man kann seine Gefühle spielerisch und kreativ ausdrücken.

 

Grüffelotheater

Wenn du willst, kannst du mit deinen Kindern passend dazu auch noch eine Grüffelo-Aufführung mit Kostümen und Requisiten planen. Zum Bespiel mit fünf Kindern, die Lust haben, mizuspielen: Grüffelo, Maus, Fuchs, Eule und Schlange. Den Part der Erzählerin, des Erzählers kannst du selbst übernehmen. Sind noch mehr Kinder dabei, können sie Bäume, Schmetterlinge, Vögel oder andere Waldtiere spielen.

Als Requisiten braucht ihr nicht viel. Vielleicht malt ihr zusammen auf ein riesiges Plakat oder auf ein ausgedientes Bettlaken viel, viel Wald. Überlegt euch gemeinsam, was als Holzstapel dienen kann. Kleiner Tipp: Als Baum, auf den die Eule fliegt, könntet ihr eine Leiter oder einen Tisch verwenden, auf den die Kinder klettern. Ganz einfach!
Und dann schmettert noch mal den Grüffelo-Song: »Ja, der Grüffelo, Grüffelo, Grüffelo. Ja, der Grüffeloooo!«